westfalia-peeck

Gerne planen wir für Sie Ihre Traumküche!
Vereinbaren Sie hierzu einfach einen Planungstermin mit einem unserer Mitarbeiter. Klicken Sie hierzu auf den untenstehenden Button und füllen Sie das Formular aus.

Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen um Ihren Terminwunsch zu besprechen und zu bestätigen.

westfalia-peeck

Sie haben Einrichtungswünsche?
Gerne sind wir Ihnen bei der Lösung behilflich, denn wir wollen für Sie die beste Wahl im Service und im Preis sein. Da wir gemeinsam mit über 500 Händlern einkaufen, sind wir in der Lage Ihnen fast alle Einrichtungswünsche besonders günstig anbieten zu können und dennoch persönlich für Sie da zu sein.

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen möglichst vollständig, so dass wir Ihnen bei der Vielzahl der eingehenden Anfragen eine schnelle und richtige Auskunft geben können (die mit * versehenen Fragen sind notwendig zur Bearbeitung der Anfrage).

7 Einrichtungstipps für kleine Küchen

Küchenformen
So ordnen Sie Küchenzonen sinnvoll in Ihrer Küchenform an
16. Juli 2019

7 Einrichtungstipps für kleine Küchen

kleine Küche Westfalia

Klein aber fein – diese Beschreibung soll auf ihre Küche passen? Auch einen Raum mit geringer Grundfläche verwandeln Sie mit einigen Tricks und Kniffen in Ihre Traumküche. Im Folgenden verraten Ihnen die Profis von Westfalia Küchen-Center in Cottbus 7 Geheimtipps, mit denen auch Sie den ganz großen Kochspaß in Ihre kleine Küche bringen.

1. Setzen Sie auf Minimalismus 

Für kleine Räume gilt generell: Weniger ist mehr. Je mehr Elemente, verschiedene Materialien und dekorative Elemente Sie mischen, umso voller wirkt der Raum. So kann schnell ein Gefühl der Überladung und Enge entstehen. Setzen Sie stattdessen auf ein geradliniges, schlichtes Design, das den Raum optisch vergrößert. Langweilig muss es dennoch nicht werden – mit einigen ausgewählten Dekor-Akzenten gestalten Sie Ihre Küche individuell und wohnlich.

2. Schaffen Sie Ordnung & Platz

In einer kleinen Küche ist jeder Zentimeter Arbeitsfläche wertvoll. Umso ärgerlicher, wenn diese ständig blockiert wird. Dieses Dilemma vermeiden Sie, indem Sie bereits bei der Planung der Küche Ihre Habseligkeiten mit einbeziehen. So hat jeder Gegenstand, der in die fertige Küche soll, seinen festen Platz, was das Aufräumen erleichtert. Indem Sie selten genutzte Geräte wie Waffeleisen oder Fritteuse in Schränken verstauen, sorgen Sie zudem für Ordnung und machen wertvolle Arbeitsfläche frei.

3. Nutzen Sie jede Ecke

Um Ihre Küchenutensilien gut unterzubringen und Ordnung zu schaffen, benötigen Sie vor allem eines: Stauraum. In einer kleinen Küche sollten Sie hierfür buchstäblich jede Ecke nutzen. Besonders viel Stauraum verschaffen Ihnen:

  • Eckschränke mit Drehkarussells
  • Apothekerschränke
  • Oberschränke in Extrahöhe

4. Denken Sie praktisch

Wer das Optimum aus seiner Küche herausholen möchte, sollte sich überlegen, wie sich die Nutzung im Alltag gestaltet. Nach außen schwingende Schranktüren, spitze Tischkanten und wenig Arbeitsfläche können sich hier schnell als störend erweisen. Besprechen Sie im Küchenstudio Ihrer Wahl stattdessen praktische Optionen für kleine Küchen. Ob Schränke mit Schiebetüren, einklappbare Esstische oder eine Übereckspüle, die Arbeitsfläche an der geraden Seite der Küchenzeile frei macht – optimieren Sie Ihre Küche für den Alltag.

5. Behalten Sie den Durchblick

Ein weiterer Punkt, der bei der Küchenplanung gerne vernachlässigt wird, jedoch gerade für kleine Küchen einen großen Unterschied macht, ist die Frage der richtigen Beleuchtung. Speziell, wenn Sie keine oder nur eine kleine Fensterfläche haben, sollten Sie sicherstellen, dass die Küche über genügend helles Licht verfügt. Denn jeder Kochspaß wird getrübt, wenn Sie nicht richtig sehen, was Sie tun. Hierzu eignen sich sowohl Deckenlampen als auch Leuchten an der Unterseite der Oberschränke, die direkt auf die Arbeitsfläche strahlen. Sollten Sie zudem wohnliches Licht für einen integrierten Essbereich wünschen, können Sie hierfür eine gesonderte Lichtquelle platzsparend als Wandleuchte oder indirekte Beleuchtung installieren.

6. Geben Sie Muldenlüftern eine Chance

Auch die Wahl der richtigen Küchengeräte ist essenziell für die Einrichtung kleiner Küchen. Besonders platzsparend gestalten sich Kochfelder mit integrierten Muldenlüftern. Anstelle einer sperrigen, lauten Dunstabzugshaube haben Sie so Platz für weitere Oberschränke über dem Kochfeld. Optional können Sie einen Herd mit integrierter Lüftung sogar unterhalb einer Schräge oder vor dem Fenster platzieren. Dadurch eröffnen sich ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten für kleine Küchen.

7. Planen Sie professionell 

Jetzt kennen Sie bereits einige Tricks, wie Sie eine kleine Küche gekonnt einrichten. Um alles aus Ihrer neuen Küche herauszuholen und diese perfekt auf Sie und Ihre Bedürfnisse anzupassen, ist es jedoch ratsam, ein Küchenstudio aufzusuchen. Mit den Profis an Ihrer Seite gelingt die Planung bestimmt. Bei Fragen rund um das Thema Einrichtung in kleinen Küchen steht das Fachpersonal von Westfalia Küchen-Center in Cottbus gerne beratend zur Seite.

Bildnachweis: Adobe Stock: 56725132 // Urheber: mariesacha

Es können keine Kommentare abgegeben werden.